ZAP Jahn Logo2018quer

Hauptstraße 54-56
63303 Dreieich-Sprendlingen
06103 - 64663
 info@zahnarzt-jahn.de

Spektrum

Die Wurzelkanalbehandlung

Eine Wurzelkanalbehandlung dient der Behandlung des Zahnnervs und der Erhaltung des eigenen Zahnes. Durch eine tiefe Karies oder ein Trauma können sich der Nerv und das Gewebe um die Wurzelspitze herum entzünden. Dies führt in den meisten Fällen dazu, dass der Zahn anfängt zu schmerzen. Selten stirbt der Nerv ganz heimlich ab und der Zahn reagiert nicht mehr auf Kältereize. In beiden Fällen muss der Zahnnerv behandelt werden. Bei einer Wurzelkanalbehandlung wird in mehreren Sitzungen der im Zahn liegende Zahnnerv entfernt und der Wurzelkanal von innen aufbereitet und gereinigt. Bakterien, die u.a. für die Schmerzen verantwortlich sind und sich im Laufe der Entzündung ansammeln, lagern sich im Wurzelkanal ein und kontaminieren das innenliegende Zahnbein. Durch präzise Entfernung dieser Anteile und anschließender Füllung können wir Ihre Zähne erhalten, sodass diese noch lange in Ihrem Mund verweilen können.

Maschinelle Wurzelkanalbehandlung

Eine Wurzelkanalbehandlung mit Handinstrumenten, die mehrfach in den Zahn bewegt werden, ist nicht nur anstrengend und zeitaufwendig, sie ist auch nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik. Wir in der Zahnarztpraxis Jahn und Kollegen arbeiten mit verschiedenen maschinellen Aufbereitungssystemen, um Ihre Zähne sehr präzise und vor allem schmerzfrei zu behandeln. Zunächst wird ein Zugang geschaffen, um die Anzahl der Kanäle zu bestimmen und deren Gängigkeit zu prüfen. Bei der Messung der Wurzellänge verlassen wir uns längst nicht mehr nur auf ein Röntgenbild. Mit einem Wurzelkanalinstrument wird die Länge Ihres Zahns völlig schmerzfrei elektrometrisch bestimmt. Dies geschieht über gewebespezifische elektrische Widerstände und gibt uns die Lage der Wurzelspitze millimetergenau an. Diese Länge wird mehrfach im Laufe der Behandlung geprüft, damit wir zuverlässig den gesamten Kanalaufbereiten können.

Anschließend wird der Wurzelkanal von innen mit verschiedenen, aufeinander abgestimmten Feilen aufbereitet, d.h. es wird kontaminiertes Zahnbein abgetragen. Durch unser maschinelles Aufbereitungssystem können wir sehr effizient alle Kanalanteile behandeln. Das ganze geht schnell und ist schmerzfrei. B ei akuten Schmerzen wird immer ein Medikament in den Kanal eingebracht, welches die Entzündung veranlasst abzuheilen. Ist der Zahn schmerzfrei und sind die Kanäle aufbereitet, kann der Zahn von innen gefüllt werden. Dafür wird der Wurzelkanal ausgiebig gespült. Wir nutzen dafür eine schallaktivierte Spülung, welche die desinfizierendeSpülflüssigkeit durch Vibrationen in alle Seitenkanäle transportiert, die mit Feilen nicht erreicht werden können. So werden auch diese Anteile des Zahnes physikalisch aufbereitet. Nach Trocknung der Kanäle wird das Wurzelfüllmaterial eingebracht und der Zahn speicheldicht mit Kunststoff verschlossen.

Was ich noch wissen muss:
Eine Wurzelkanalbehandlung erfordert einige Röntgenbilder. Diese liefern uns Informationen zum Grad der Entzündung, zum Verlauf des Wurzelkanals, zur Zahnlänge und etwaigen anatomischen Besonderheiten. Weiterhin wird mittels Röntgenbild auch die Länge nochmals überprüft und im Anschluss die Qualität der Wurzelfüllung beurteilt. Im Anschluss an eine Wurzelkanalbehandlung kann es nötig sein, eine Krone oder Teilkrone für Ihren Zahn anzufertigen. Durch Schaffung des Zugangs und durch die meist vorherige Schädigung des Zahns, wird die Stabilität stark herabgesetzt und der Zahn ist frakturgefährdet. Durch einen stabilisierenden Zahnersatz können wir auch wurzelkanalbehandelte Zähne lange erhalten.

Die Wurzelspitzenresektion

Unter einer Wurzelspitzenresektion versteht man die chirurgische Entfernung der Wurzelspitze. Sie dient der Erhaltung des eigenen Zahns. Nachdem ein Zahn mit einer Wurzelkanalbehandlung versorgt wurde, braucht das Gewebe um die Wurzelspitze herum noch einige Zeit um vollständig abzuheilen. In seltenen Fällen gelingt dies nicht und der Patient verspürt noch immer ein leichtes Druckgefühl oder Schmerzen. Zuvor lief dann meist ein sehr stark entzündlicher Prozess ab oder der Wurzelkanal hat eine sehr besondere Form mit vielen Seitenkanälen, die nicht ausreichend desinfiziert werden konnten. Diese ausgeprägten Seitenkanäle finden sich fast immer an der Wurzelspitze. Mit einer Wurzelspitzenresektion wird also genau der Teil der Wurzel entfernt, der durch Behandlung von der Zahnkrone her nicht gut erreicht werden kann. Dazu wird mit einem kleinen Schnitt etwas Schleimhaut verdrängt, um an die unter dem Knochen liegende Wurzel zu gelangen. Dabei gehen wir so minimalinvasiv wie nur möglich vor. Das bedeutet, wir halten den Zugang sehr klein, um Ihr Gewebe zu schonen. Nach dem Abtrennen der Wurzelspitze wird das entzündliche Gewebe ausgeräumt und das Gebiet ggf. mit einer desinfizierenden Lösung gespült. Die vorhandene Wurzelfüllung wird „von unten“ kontrolliert und bei Bedarf nochmals mit einem besonderen Material abgedichtet. Anschließend wir das Gewebe mit einer kleinen Naht verschlossen. Der Eingriff dauert insgesamt nicht lang und ist sehr effektiv, um eine Restentzündung zu beseitigen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.